News gefiltert nach: bildungicons/close

März

17

Informativer Austausch mit Dr. Mona Pursey
Informativer Austausch mit Dr. Mona Pursey, Promotorin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit, und den beiden Praktikantinnen vom Eine-Welt-Forum Aachen e.V. Von Aachen aus koordiniert sie u.a. die Städteregion, Mönchengladbach sowie den Kreis Heinsberg. Wir haben gemeinsame Projekte und Anknüpfungspunkte der Zusammenarbeit ausgelotet.
description

Feb

20

description
description
description
Integrationskongress
Bei unserem Integrationskongress haben wir uns in Panel 3 mit dem Thema "Bildung geht weiter-Berufskollegs, Weiterbildung, Hochschule beschäftigt. Wir brauchen ein abgestimmtes Gesamtkonzept zwischen Bund und Ländern und insbesondere eine Koordinierungsstrategie für die verschiedenen Bildungsakteure auf kommunaler Ebene. Wir brauchen eine Entbürokratisierung und Öffnung der unterschiedlichen Bildungssysteme.

Nov

18

Heute volles Programm im Wissenschaftsausschuss
Heute volles Programm im Wissenschaftsausschuss: zuerst Anhörung zum Thema Digitalisierung in der Lehre, danach u.a. Vorstellung der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft, Debatte zum Haushalt und Forschungsförderung in NRW
description

Nov

17

description
description
description
Kooperationslounge
Gestern Abend trafen sich 100 leitende Vertreter von Universitäten und Fachhochschulen aus NRW erstmalig im Rahmen der Kooperationslounge zum Thema "Nachwuchsförderung: Kooperative Promotionen" im Düsseldorfer BeOne. Gäste waren u.a. Staatssekretär Dr. Thomas Grünewald (MIWF), Prof. Dr. Gerhard Sagerer (Vorsitz, LRK Uni NRW) und Prof. Dr. Martin Sternberg (Vorsitz, LRK FH NRW). Bei den anschließenden Dialogen fand ein reger Austausch in loungiger Atmosphäre statt. Gute Veranstaltung der Fachhochschulen.

Nov

06

Kreisgymnasium Heinsberg besucht auf Einladung der Abgeordneten Dr. Ruth Seidl den Landtag
Während des dreistündigen Besuchsprogramms hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, das Gebäude zu besichtigen und einen Einblick in die parlamentarischen Abläufe zu bekommen. Informationen zur Plenartagesordnung und über die abzustimmenden Beratungsgegenstände gab es vom Besucherdienst des Landtags. Von der Tribüne aus konnten die Jugendlichen die Debatte im Plenarsaal zu den Themen „Autobahnausbau“ und „Lehrgänge zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen“ verfolgen. In der anschließenden Diskussionsrunde mit Ruth Seidl interessierten sich die Jugendlichen besonders für aktuelle Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik. Seidl machte deutlich, dass in der Flüchtlingspolitik ein gemeinsames europäisches und internationales Handeln erforderlich ist, um den Menschen, die vor Krieg und Vertreibung fliehen, Schutz und Versorgung zu bieten. Parallel müssten auch die Fluchtursachen stärker in den Fokus gerückt werden.
Die Schülerinnen und Schüler informierten sich auch, wo und in welcher Form Hilfe und Engagement vor Ort möglich ist. Darüber hinaus diskutierte Ruth Seidl mit den Gästen aus Heinsberg auch über die Schulzeitverkürzung am Gymnasium, Vor- und Nachteile des Zentralabiturs sowie Bildungschancen im deutschen Schul- und Hochschulsystem. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr Abitur machen, erkundigten sich nach dem Verfahren der Studienplatzvergabe und den modularisierten Studiengängen im Rahmen der Bologna-Reform. Im Verlauf des gemeinsamen Austauschs wurde auch die Situation rund um die geplante Verkleinerung des Tagesbaus Garzweiler II näher beleuchtet – ein in Deutschland einmaliger Vorgang, wie Seidl betonte. Damit werde ein Paradigmenwechsel in der Energiepolitik eingeläutet. Für die Menschen vor Ort bedeute die Leitentscheidung der Landesregierung Planungssicherheit.